Das Cnam en Grand Est

Das Cnam en Grand Est, eine Niederlassung des Conservatoire national des arts et métiers (Cnam) in der französischen Region Grand Est, ist eine staatliche Hochschuleinrichtung für berufliche Weiterbildung, die der Präfektur der Region angegliedert ist. Geleitet wird das Cnam Grand Est von Herrn Professor Jean-Claude Bouly. Die Aktivitäten des Cnam Grand Est werden von einem Verein französischen Rechts (association loi 1901) verwaltet: der AGCnam Grand Est unter dem Vorsitz von Sylvie Petiot.

Aufgabe des Cnam en Grand Est ist es, in der Région Grand Est für die Ausführung der Aufgaben der staatlichen nationalen Einrichtung Cnam zu sorgen. In diesem Sinne entwickelt es das Bildungsangebot für diese Region unter Berücksichtigung der vom Cnam vorgegebenen allgemeinen Aufgaben und gesellschaftlichen Werte.

Das in Nancy im Departement Meurthe-et-Moselle (54) gelegene Cnam Grand Est leitet ein Netzwerk von 19 Standorten (Ausbildungszentren, Außenstellen bzw. in Partnerschaften geleitete Bildungseinrichtungen), die so verteilt sind, dass sie den regionalen und grenzüberschreitenden Raum gleichmäßig abdecken.

Mit rund 4.800 eingeschriebenen Studierenden ist das Cnam Grand Est die zweitgrößte regionale Niederlassung in Frankreich (abgesehen vom Sitz des Cnam in Paris).

Die Aktivitäten des Cnam Grand Est verteilen sich auf vier spezielle Tätigkeitsfelder:

  • die Kerntätigkeit: die Weiterbildung auf Hochschulniveau
  • angrenzende Tätigkeitsfelder: duale Ausbildung (Ausbildung und Weiterbildung), Erwachsenenbildung, Ardan („Action régionale pour le développement d’activités nouvelles“: Einrichtung zur Wirtschaftsförderung in der Region Grand Est)
  • verbundene Tätigkeitsfelder: GTEC (Gestion Territoriale des Emplois et des Compétences: regionale Planung betreffend die Beschäftigung und den Kompetenzbedarf), grenzüberschreitende Perspektive und Europa, digitales Bildungsangebot, allgemeinverständliche Vermittlung von Wissenschaft und Technik (das Projekt „Grand’Est Innov@tion(s) – Les transitions en marche“ zu dem in verschiedenen Gesellschaftsbereichen im Gange befindlichen Wandel), …
  • zugehörige Tätigkeitsfelder: Cnam-ISTNA, Lab’S DN

Das Leistungsangebot des Cnam Grand Est umfasst 109 Vollstudiengänge, 76 Präsenz-Unterrichtseinheiten (unités d’enseignement, UE) und 75 UE in Form von E-Learning. Die Bildungsgänge decken die Niveaus III, II und I in den vier bestehenden Systemen für die Anerkennung von Abschlüssen ab: RNCP (Répertoire National des Certifications Professionnelles: zentrales Register der beruflichen Abschlüsse), CTI (Commission des Titres d’Ingénieur: Akkreditierung ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge), LMD (Licence, Master, Doctorat: Bachelor, Master, Promotion) oder einrichtungsspezifische Abschlüsse.

Die wesentlichen Fachgebiete der wissenschaftlichen und technischen Bildungsgänge: Öffentliches Bauen– Bauwirtschaft – Bauingenieurwesen, Energie, IT, Risiko – Gesundheit – Sicherheit, …

Die wesentlichen Fachgebiete der Bildungsgänge für den Dienstleistungssektor: Handel – Marketing, Buchführung, Sozialarbeit – Arbeitspsychologie, Management – Geschäftsführung – Unternehmertum, …