Das Institut Supérieur Européen de l’Entreprise et de ses Techniques (ISEETECH)

Das Institut Supérieur Européen de l’Entreprise et de ses Techniques (ISEETECH) wurde 2007 als Verein französischen Rechts (association loi 1908) gegründet. Seinen Sitz hat dieses Technologietransfer-Institut in Metz.

Im Rahmen der ersten vorbereitenden Arbeiten für den Vertrag zwischen dem französischen Staat und den Regionen (Contrat de Plan État-Région) für den Zeitraum 2007-2013 hatte das ISEETECH die Aufgabe, die Hochschuleinrichtungen im Departement Moselle zusammenzubringen, um die Unternehmen bei ihren Innovationen zu unterstützen.

Seit jeher stützt sich das ISEETECH auf zwei zentrale Instrumente:

  • die Technologieplattformen für Forschung, Entwicklung und Innovation,
  • Projektausschüsse“, die eine Begleitung der KMU/KMI bei ihren jeweiligen Innovationsprojekten ermöglichen.

Heute befasst sich das ISEETECH mit neuen Themenfeldern von öffentlichem Interesse, die insbesondere einen Bezug zum Hochschulwesen und zum Gesundheitssektor (z. B. mit dem Institut de l’Autonomie) haben.

Mitglieder des ISEETECH sind unter anderem Gebietskörperschaften, Kammern, öffentliche Einrichtungen für die interkommunale Zusammenarbeit (EPCI), die Universität Lothringen, Ingenieurhochschulen, Transferzentren sowie Vertreter/-innen der Wirtschaft. Alle Mitglieder leisten einen Beitrag dazu, eine anwendungs- und marktorientierte Forschungspolitik zu fördern.